Granada Hotel

Erlebnisprogramm mit dem Hund

Das Stift ‚Mit dem Hund für ein Lächeln‘ wurde im Jahre 2011 mit dem Ziel gegründet, dass es sich mit Hundetherapie, und der Ausbildung von Hilfshunden beschäftigt.

Die Hundetherapie ist bei Kindern, kranken Erwachsenen und auf jedem Gebiet der heilpädagogischen Entwicklungen ausgezeichnet anzuwenden. Der Hund und andere Haustiere verhelfen dem Menschen zu der Verbesserung ihrer Lebensqualität, zur Herstellung ihrer Gesundheit. Die Anwendung der Therapiehunde wirkt auf die Gefühlsentwicklung der Kinder heilsam.

Die 16 geprüften Hund-Führer Paaren unseres Stiftes halten regelmäßig (insgesamt 26 Stunden wöchentlich in Budapest, Kecskemét, Tiszakécske, Szeged, Hódmezővásárhely, Makó, Baja und in Serbien in Zenta) mit Pädagogen zusammenarbeitend Entwicklungsstunden. Das Lernen der Schüler von speziellen Schulen, Bewohner von Kinderheimen, kleinen Schülern, und die Heilung von Kranken in Krankenhäusern wird geholfen, die Tage der Älteren versuchen wir schöner zu machen.

An der Arbeit des Stiftes nehmen 8 Habilitationshundeausbilder, und ein mit Hund geholfener Therapiefachmann teil. Zur Zeit läuft die Vorbereitung von 6 Therapie-, und 1 Behindertenhelfer-Schülerpaaren.

Das Erlebnisprogramm ist in zwei Hauptteilen geteilt: Vortrag und Vorstellung

Vortrag

Beim Vortrag werden die Teilnehmer mit der Hundetherapie und deren Rolle bei der Entwicklung und Rehabilitation der Kinder und der Erwachsenen bekannt gemacht. Es wird die Rolle des Hundes bei der Verwahrung der Gesundheit des Menschen, und bei der Verbesserung der Lebensqualität, bei der Lösung des Stresses und seine Wirkung gegen „burn out“ vorgestellt. Man bekommt einen Einblick in die wunderbare Welt der Hilfshunde (z.B. Arbeit der Blindenführerhunde, Behindertenhilfshunde, usw.). Der Fragenbereich der Therapiearbeit, der Ausbildung und der Anwendung wird von den Teilnehmern mit den Referenten zusammen, auf interaktiver Weise verarbeitet. Es gibt Möglichkeit, die eigenen Erlebnisse, Probleme zu verarbeiten, zu besprechen, und werden viele praktische Beispiele veranschaulicht.

Vorstellung und Situationsspiele

Nach dem Vortrag kommt eine Live Vorstellung mit der aktiven Teilnahme der Teilnehmer, deren Ziel neben dem Erlebniserwerb der Gemeinschaftsbau, die Selbstvertrauenssteigerung den von den Hundespielen gegebenen Möglichkeiten entsprechend ist.

Die Teilnehmer bekommen Möglichkeit und Raum, mit unseren ausgebildeten Therapiehunden die praktische Arbeit und Spiel auszuprobieren, und an den Situationsentwicklungsaufgaben aktiv teilzunehmen.

Die Situationsspiele sind für Teambildung, Persönlichkeitsentwicklungsaufgaben bzw. für die Befriedigung der Ansprüche der Freunde der aktiven Erholung ausgezeichnet anzuwenden.

Die Teilnehmer können in einer echten und aktiven Mensch-Hund direkten Beziehung die Wirkungen der von den Tieren angebotenen positiven, beruhigenden Erlebnisse erleben.

Dauer des Hundeerlebnisprogrammes

  • Vortrag – 1 Stunde
  • Vorstellungsbeschäftigung – 1-2 Stunden (auf Anspruch)